Anwendung einer Hygiene-Konzeption

Fernstu­dien­gänge
Kombinierte Studiengänge

In Präsenzstudiengängen profitieren Sie von der Wissensvermittlung durch kompetente und engagierte DozentInnen. Der intensive Austausch mit DozentInnen und anderen TeilnehmerInnen steigert Ihre Lernmotivation. 

Teilnahmevoraussetzungen:

Teilnehmen an der Weiterbildung „Anwendung einer Hygiene-Konzeption“ kann jeder, der in einer Einrichtung des Gesundheitswesens arbeitet oder arbeiten will und sich für das Bildungsziel qualifizieren möchte. Grundkenntnisse für das Erreichen des Bildungsziels werden vorausgesetzt.

Dauer / Modulsystem:

Die einmodulige Weiterbildung „Anwendung einer Hygiene-Konzeption“ dauert zwei Monate.

Zertifizierte Stunden / Zertifikat:

Insgesamt ist eine Präsenzzeit von 32 Seminarstunden vorgesehen. Zusammen mit den eingegliederten Selbstlern- und Prüfungsphasen werden 84 Gesamtstunden bescheinigt.
Nach Abschluss dieser einmoduligen Weiterbildung wird das Modul-Zertifikat mit dem Titel „Anwendung einer Hygiene-Konzeption“ verliehen.

Kosten:

440,- € (inklusive aller Seminarunterlagen für die gesamte Weiterbildung und Prüfungsgebühren). Für diese Weiterbildung kann die Studienförderung in Anspruch genommen werden.

Beginne / Standorte:

Die Weiterbildung „Anwendung einer Hygiene-Konzeption“ beginnt i.d.R. an allen Studienorten im Januar / März / Mai / Juli / September / November eines jeden Kalenderjahres oder nach individuellen Ausschreibungen.

Aufstockung:

Die Weiterbildung „Anwendung einer Hygiene-Konzeption“ kann zu der übergeordneten Weiterbildung „Hygiene-Beauftragte/r“ aufgestockt werden.

Module/Seminarthemen

Modul 40 Anwendung einer Hygiene-Konzeption

Erstellung von Hygiene-Standards und Hygiene-Plänen, Simulation einer behördlichen Hygiene-Begehung